Schnellauswahl
Wien

Valentinstag, klassisch: Segnung, Museum, tanzen gehen

Das fast schon traditionelle Programm am 14. Februar.
Das fast schon traditionelle Programm am 14. Februar.APA/HELMUT FOHRINGER
  • Drucken

Von der Segnung der Liebenden im Dom bis zur Liebespaareführung in der Albertina: Das fast schon traditionelle Programm am 14. Februar.

Wien. Für viele Paare gehört die Segnung am Abend des 14. Februar zum Valentinstag dazu. In Wien segnet wie immer Dompfarrer Toni Faber die Liebenden im Stephansdom (20 Uhr). Beim Gottesdienst willkommen sind neben Ehepaaren, Verlobten und unverheirateten Paaren auch jene, „die von ihrem geliebten Partner getrennt oder noch auf der Suche (. . .)“ sind.

In der Diözese St. Pölten folgt auf die Segensfeier (19 Uhr) in der Pfarrkirche Steinakirchen sogar ein fünfgängiges Candle-Light-Dinner mit Livemusik im Restaurant Steinakirchenwirt.

Wer mit dem Partner, ebenfalls ein Klassiker, fein essen gehen möchte, findet in Wien eine breite Auswahl: So gibt es unter anderem im Marriott Hotel ein Candle-Light-Dinner-Buffet (19 Uhr, 55 Euro pro Person). Aber auch das Sans Souci und andere Hotels und Restaurants haben eigene Candle-Light-Dinner-Angebote, eine Reservierung ist in jedem Fall empfehlenswert.

Apropos Hotels: Im Zuge der Aktion Erlebe deine Stadt gibt es anlässlich des Valentinstags eine „Love Edition“. Für das Wochenende (15./16. 2.) können Wiener in einigen Hotels zu günstigeren Preisen Zimmer buchen, einige Zimmer sind noch verfügbar (www.erlebe-deine-stadt.wien).

Ebenfalls zu den Klassikern gehören thematisch passende Führungen für Paare in diversen Museen. Im Jüdischen Museum etwa gibt es auch heuer wieder die Führung „Unsere Stadt – zu zweit“ (17 Uhr, telefonische Anmeldung: +43/(0)1/535 04 31-1537).

Auch im Naturhistorischen Museum wird der Valentinstag mit einer Kombiführung begangen, bei der unter anderem „Männerfantasien auf Gürtelschnallen“ erörtert werden, „Erotisches rund um die Venus“ (von Willendorf, genau) sowie Einblicke in das „Liebesleben im Tierreich“. Tickets (24 Euro, Cocktail inklusive) unter www.nhm-wien.ac.at.

In der Albertina wiederum gibt es am Freitag (18 Uhr) ebenfalls eine einschlägige Führung zu den „Liebespaaren“ in der Albertina (keine Anmeldung möglich, Tickets sind am 14. Februar erhältlich, begrenztes Kontingent).

Viele Institutionen haben zudem am Valentinstag Angebote für Paare. Im Tiergarten Schönbrunn bekommt man etwa zwei Eintrittskarten zum Preis von einer (wenn man bei der Kassa das Kennwort „Valentinstag“ nennt), um 14 Uhr gibt es eine Führung zum Liebesleben der Tiere (keine Anmeldung nötig, Treffpunkt beim Infocenter).

Für Paare, die den Abend tanzend verbringen möchten: Am 14. Februar findet in der Hofburg der Ball der Wiener Kaffeesieder unter dem Motto „Kaffee-Symphonie der Liebe“ statt. (mpm)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.02.2020)