Schnellauswahl
MAK

Show Off: Mode-Tetris im Museum

  • Drucken
  • Kommentieren

Ausstellung. Das MAK versammelt Positionen aus 40 Jahren heimischen Modeschaffens. Künftig will man sich dem Thema stärker widmen, auch die Sammlung soll wachsen.

Bunte Musterkleider von Rudi Gernreich und düstere Minimal-Looks von Helmut Lang empfangen Besuchende der Ausstellung „Show Off“ in der luftig bespielten Ausstellungshalle des MAK. Zwei nicht sofort auf einen Nenner zu bringende Modeästhetiken, die aber als Ouvertüre zu einer eklektizistisch angelegten Überblicksschau in dieser Konstellation Sinn ergeben. Und um eine solche handelt es sich hier: Sie erhebt nicht den Anspruch, thematische Leitlinien herauszukristallisieren. Eher verlegte man sich darauf, möglichst viele Namen zu versammeln – aus Design, Fotografie, Eventorganisation. Die vom MAK zugezogenen Gastkuratierenden, Ulrike Tschabitzer-Handler und Andreas Bergbaur, unterstützt von der beratenden Journalistin Brigitte Winkler, legen ihren Fokus auf die Bandbreite der Möglichkeiten. Das Sortieren und Einordnen ist dabei – man hatte aber nur wenige Monate Zeit – etwas zu kurz gekommen.