Schnellauswahl
Spectrum

Der Vorwurf: Sabotage der k. u. k. Armee

Otto Hans Resslers Novelle über die Geisteshaltung der Justiz in der Donaumonarchie.

Von einem klaren Verleumdungsfall ausgehend, beleuchtet Otto Hans Ressler anhand eines Gerichtsverfahrens die verhängnisvolle Beeinflussung der Strafjustiz durch zeitgeistige antisemitische Strömungen im Österreich der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Diese (gesellschafts-)politische Seite der Novelle stellt Oliver Rathkolb in seinem Vorwort in den Vordergrund: massiver Antisemitismus in zwei politischen Lagern, jenem Georg von Schönerers und Karl Luegers.