Schnellauswahl
Schengen

Türkei: Visumpflicht für Österreicher aufgehoben

Für mehrere Schengen-Staaten enfällt nun die Visumpflicht
Für mehrere Schengen-Staaten enfällt nun die VisumpflichtEPA
  • Drucken
  • Kommentieren

Staatsbürger mehrerer Schengen-Staaten können ab März ohne Visum in die Türkei einreisen. Damit will Ankara den Tourismus ankurbeln.

Relativ überraschend hat das türkische Außenministerium am Donnerstag bekannt gegeben, dass für mehrere Schengen-Staaten die Visumpflicht aufgehoben wird. Bei den betroffenen Ländern handelt es sich um Österreich, Belgien, die Niederlande, Spanien, Polen sowie Großbritannien. Die neue Regelung soll ab dem 2. März gelten. Bei einer Einreise ohne Visum darf man sich 90 Tage im Land aufhalten.

Die Visum-Regelungen der Türkei sind komplex. Bislang konnten Bürger gewisser EU-Länder wie Deutschland aber auch der Schweiz ohne Visum in die Türkei einreisen, während andere Länder visumpflichtig waren. Nach diesen neuen Regelungen bleiben fünf EU-Länder übrig, für die das alte Procedere noch gilt: Kroatien, Malta, Irland, Portugal und Zypern.

Der Erklärung des Außenministeriums zufolge soll die Aufhebung der Visumpflicht „das touristische Potenzial erhöhen, aber auch die Handelsbeziehungen sowie die ökonomischen sowie kulturellen Bindungen stärken“.

Visumfreiheit auch für türkische Staatsbürger?

Die Ankündigung aus Ankara kommt rechtzeitig vor Beginn der frühen Urlaubssaison. Neben ökonomischen Interessen dürfte die türkische Regierung auch die Annäherung an den sogenannten Westen im Hinterkopf haben, denn die Beziehungen zwischen Ankara und mehreren EU-Ländern sind seit geraumer Zeit mehr als angespannt.

Spekuliert wird indessen auch darüber, ob die türkische Visumfreiheit für Schengen-Staaten eine Visumfreiheit für türkische Staatsbürger in den Schengen-Raum mit sich bringen könnte. Einen derartigen Plan gibt es zwischen Ankara und Brüssel bereits seit 2013. Konkret wurden die Ideen mit der sogenannten Migrationskrise und dem EU-Türkei-Deal. 2016 einigten sich Brüssel und Ankara auf 72 Punkte, die die Türkei erfüllen muss, damit türkische Staatsbürger visumfrei in EU-Länder einreisen dürfen. Die Türkei hat zwar einen Teil der Vorgaben umgesetzt, doch nicht alle (insbesondere nach dem gescheiterten Putsch rückte die Visum-Frage in den Hintergrund).

Brüssel zufolge muss die Türkei noch einige der Punkte umsetzen, etwa konkrete Schritte im Kampf gegen Korruption, die Zusammenarbeit mit Europol sowie juristische Zusammenarbeit.

(duö)