Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Niederösterreich

Wenn Kirchen verkauft werden

Die Augustinerkirche in Korneuburg soll gemeinsam mit dem dazugehörigen Kloster verkauft werden. Erzdiözese Wien und Stadtgemeinde können sich eine kulturelle Nutzung vorstellen.
Die Augustinerkirche in Korneuburg soll gemeinsam mit dem dazugehörigen Kloster verkauft werden. Erzdiözese Wien und Stadtgemeinde können sich eine kulturelle Nutzung vorstellen.(c) Ernst Weingartner/picturedesk.com
  • Drucken

Die Sebastianikirche in Stockerau steht ebenso zum Verkauf wie die Augustinerkirche in Korneuburg. Erstere ist bereits säkularisiert, Zweiterer steht dies bevor. Beide haben jeweils ein Gebäude mit Wohnungen angehängt.

Wien. Es kommt nicht oft vor, dass eine Kirche verkauft wird. Derzeit stehen mit der Sebastianikirche in Stockerau und der Augustinerkirche in Korneuburg gleich zwei Kirchen zum Verkauf. Wobei Erstere bis vor Kurzem auch auf der Onlineplattform willhaben.at angepriesen wurde – als „Baujuwel in zentraler Lage von Stockerau“ um 1,25 Millionen Euro und inklusive ehemaligen Bürgerspitals, in dem Wohnungen untergebracht sind.

Während die Sebastianikirche schon seit Langem säkularisiert ist, steht in Korneuburg die Profanierung erst bevor. Immerhin wird auch sie schon lange nicht mehr als Kirche gebraucht.