Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Guests, wearing protective face mask, look out from a window at H10 Costa Adeje Palace, which is on lockdown after cases of coronavirus have been detected there in Adeje
Premium
Ausbreitung

Sechs neue Erkenntnisse zum Coronavirus

Bei Kindern verläuft die Erkrankung deutlich milder. Infizierte können einen Monat lang ansteckend sein. Und Wuhan ist wahrscheinlich nicht der Ursprungsort der Pandemie.

Seit das neuartige Coronavirus auch außerhalb Chinas grassiert, haben sich der Informationsaustausch und die Kooperation zwischen den Gesundheitsbehörden deutlich gebessert – mit der Folge, dass neue, wichtige Erkenntnisse gewonnen wurden. Auch im Hinblick auf neue Behandlungsmethoden und Impfstoffe.

Ein Überblick:

Deutlich milderer Verlauf bei Kindern

„Die Gefährdung in der Erkrankung ist bei Kindern deutlich geringer als bei Erwachsenen“, sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Mittwoch. Was er damit meint: Kinder können sich zwar genauso leicht (oder schwer) mit dem Coronavirus anstecken, aber die Erkrankung verläuft fast immer milder – dieses Phänomen wurde bisher in allen Ländern mit bestätigten Fällen beobachtet. Eine medizinisch eindeutige Erklärung dafür gibt es nicht, denn üblicherweise sind Erwachsene gegen Viruserkrankungen besser gerüstet. Ihr Immunsystem hatte schließlich länger Zeit, mit dem gleichen oder einem ähnlichen Virus in Kontakt zu kommen und die Abwehrmechanismen in Alarmbereitschaft zu versetzen.