Schnellauswahl
TV-Notiz

"Bussi Fußi": Komische Leute gibt's überall

Sticheleien und Witzeleien bei der neuen Show von Rudi Fußi.
Sticheleien und Witzeleien bei der neuen Show von Rudi Fußi.(c) Screenshot puls24.tv
  • Drucken
  • Kommentieren

In breitem Dialekt startete am Donnerstag der PR-Berater Rudi Fußi seine neue Sendung, eine Art Twitter-TV. Dass seine Gäste ihm nicht ganz vertrauen, trug zum Amusement bei.

Am Donnerstagabend lief zum ersten Mal die so genannte Late-Night-Show des PR-Beraters Rudi Fußi, versteckt am Spartensender Puls 24. "Bussi Fußi" hat drei Teile, im ersten gibt's aktuelle Witze, Wuchteln und Kalauer zur vergangenen Woche - allerdings ohne Lacher aus dem Publikum, denn das fehlt bei dieser Show. Dann kommt ein Interview, der erste Gast war Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger. Und schließlich folgt am überdimenionierten Schreibtisch eine größere Diskussion zu den aktuellen Themen.

Diese muntere Runde war thematisch (Eurofighter, gut abgehangen) allerdings weniger spannend als psychologisch, denn das Verhältnis der Gäste zum Gastgeber schien - zumindest teilweise - etwas gespannt. Lag da Misstrauen in der Luft? Geladen waren "Heute" Chefredakteur Christian Nusser, Kommunikationsberaterin Karin Strobl und "Profil"-Journalist Michael Nikbakhsh.