Schnellauswahl
Glanz & Gloria

Juwelierauslage im Netz

Aussichten. Felix Köck betreute den Relaunch von Vonkoeck.at. Auch einen Kon­­figurator für die beliebte „Am Ohre“-Kollektion gibt es.
Aussichten. Felix Köck betreute den Relaunch von Vonkoeck.at. Auch einen Kon­­figurator für die beliebte „Am Ohre“-Kollektion gibt es.(c) Daniel Kalt/Beigestellt
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Wiener Juwelier Von Köck gönnt sich einen neuen Auftritt im Internet. Für Verspielte hat man einen Ohrgehänge-Konfigurator im Angebot.

Mit der Bedeutung in der Modewelt ist Onlineshopping in der Schmuckbranche sicher nicht vergleichbar“, sagt Felix Köck, Geschäftsführer des am Wiener Graben beheimateten Familienunternehmens Von Köck. „Haptik und Gewicht machen den entscheidenden Unterschied bei Schmuck“, weiß er als Absolvent des Gemological Institute of America und damit offiziell zertifizierter Edelsteinexperte.

Doch Köck ist sich auch dessen bewusst, dass eine gut gemachte Homepage mit E-Commerce-Option wie eine Erweiterung des eigenen Schaufensters wirkt. „Wir haben nur ein paar Meter Auslage zum Graben hin, das Internet vervielfacht die Möglichkeiten, unser Angebot zu präsentieren“, so Felix Köck. Den bei Weitem überwiegenden Teil des Umsatzes macht man mit den eigenen Schmuckkollektionen – zugekaufte Kreationen und Uhren komplettieren das Sortiment. „Man kennt und schätzt uns als Juwelierunternehmen unter anderem für hochwertige Einzelstücke“, sagt der Gemmologe, der selbst auf die Suche nach einzigartigen Steinen für neue Unikate geht.

Am besten angenommen werde ohnehin das Service, sich persönliche Termine in der Boutique auszumachen. Und eine kleine Web-Spielerei durfte auf Vonkoeck.at auch sein: Nämlich ein Konfigurator der „Am Ohre“-Ohrgehänge, bei der aus unzähligen Kombinationen ausgewählt ­werden kann. Für die Verspielten unter den „Jewelistas“.

("Die Presse - Schaufenster", Print-Ausgabe, 06.03.2020)