Geheimtreffen zwischen Israel und Türkei

Türkei
(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Israel und die Türkei versuchen offenbar ihre angespannte Beziehung zu beruhigen. Hintergrund dürfte die israelische Kommandoaktion gegen eine Hilfsflotte für den Gazastreifen sein.

Israel und die Türkei haben mit einem Geheimtreffen versucht, ihre zuletzt angespannten Beziehungen zu verbessern. Das Büro des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu bestätigte eine "inoffizielle Besprechung". Der israelische Industrieminister Binjamin Ben Elieser und der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu hätten sich am Mittwoch in Europa getroffen, sagten israelische Beamte, die nicht namentlich genannt werden wollten. Als erstes hatte der israelische Sender Channel 2 davon berichtet.

Die Geheimgespräche lösten eine wütende Reaktion des israelischen Außenministers Avigdor Lieberman aus, der nach eigenen Angaben nicht informiert worden war. Die israelisch-türkischen Beziehungen befinden sich nach der israelischen Kommandoaktion gegen eine Hilfsflotte für den Gazastreifen an einem Tiefpunkt. Bei dem Einsatz kamen neun Türken ums Leben.