Coronavirus

14 Tage in Quarantäne: Ein unfreiwilliger Selbstversuch

Wie ist es, wenn man 14 Tage in Quarantäne verbringen muss? Zu Hause. Eingesperrt in den eigenen vier Wänden. Mit Frau und Tochter.

Japan ist ein wunderbares Land. Reizende Menschen, höflich, freundlich und zuvorkommend. Man kann sich zwar nicht mit ihnen unterhalten, weil keiner - ohne Übertreibung: keiner - außerhalb von Tokio und Kyoto Englisch spricht. Sie bemühen sich aber sogar mit kleinen, raffinierten Übersetzungsdiktaphonen, die Wünsche des Gastes zu verstehen.

Aber ist dieses Land wirklich so schön, dass es diese Konsequenz nach einem Aufenthalt rechtfertigt: nämlich 14 Tage mit der Familie auf engem Raum verbringen zu müssen? Mehr oder weniger eine familiäre Weihnachtsfeier, die sieben Mal so lange dauert.  „Es kommt nie was G`scheits raus bei diesen Männerausflügen", urteilt die Frau.