Schnellauswahl
Coronavirus

In Europa ruht der Fußball

Lask gegen United
Lask gegen UnitedGEPA pictures
  • Drucken

Die Uefa sagte Europacupspiele, auch jenes des Lask in Manchester ab, Wales den ÖFB-Test. Nach der englischen Premier League pausiert auch die deutsche Bundesliga.

Der Europäische Fußballverband (Uefa) hat am Freitag als Maßnahme gegen den Coronavirus-Ausbruch weitere Spiele in der Champions bzw. Europa League ausgesetzt. Davon betroffen ist auch das für 20. März geplante Rückspiel des Lask im Achtelfinale der Europa League bei Manchester United. Am Donnerstag hatten die Linzer das Hinspiel daheim vor leeren Rängen mit 0:5 verloren.

Auch der Fußballverband von Wales hat aufgrund der aktuellen Situation entschieden, das freundschaftliche Länderspiel gegen das Nationalteam am 27. März in Swansea (WAL) abzusagen. Davon wurde der ÖFB am Freitagmittag in Kenntnis gesetzt. Das Spiel gegen die Türkei am 30. März im Wiener Ernst Happel Stadion ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht betroffen und wird Stand jetzt unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen ausgetragen. Angesichts der Entwicklungen kann sich das stündlich ändern.

Über den Zeitpunkt der Kadernominierung wird seitens des ÖFB erst nach der Krisensitz der Uefa am kommenden Dienstag entschieden, in der es auch um die Fußball-EM gehen soll. In einer Videokonferenz werden Vertreter aller 55 Mitgliedsverbände über das weitere Vorgehen beraten.

England und Deutschland pausieren Ligen

Nachdem zuvor bereits Italien, Frankreich und Spanien ihren Ligabetrieb unterbrochen haben, reagierten am Freitag auch die Premier League und die deutsche Bundesliga. In England gab es mit Chelseas Callum Hudson-Odoi sowie Arsenal-Trainer Mikel Arteta zwei prominente Corona-Infizierte.

Nachdem die deutsche Liga noch am Vormittag auf der Durchführung von Geisterspielen am Wochenende beharrt hatte, kam am späten Freitagnachmittag die Absage.

(APA)