Schnellauswahl
Pizzicato

Ostern fällt aus

Die Frage, wer heuer am Karfreitag zu Hause bleiben kann, ist somit auch geklärt: mutmaßlich alle. So schnell werden aus großen Problemen kleine.

Überhaupt sieht es danach aus, als würde Ostern heuer ganz ausfallen. Die Eierproduktion findet zwar nach wie vor statt, denn die Hühner erledigen das traditionell im Home-Office. Aber die Lieferketten sind unterbrochen. Der Osterhase, weil systemrelevant, darf zwar noch raus, aber täglich nur noch bis 15 Uhr. Zudem sind die Nester aus China noch nicht eingetroffen. Das Plastikspielzeug ebenso nicht. Und der Media Markt wegen der Computerspiele für die Größeren hat zu.

Auch die Glocken werden heuer nicht nach Rom fliegen. Der Luftraum über Italien ist gesperrt. Zu Hause bleiben müssen übrigens auch die Bischöfe von Rom, zählen sie doch zur Risikogruppe wie die US-Präsidentschaftskandidaten. Der Papst wird daher seinen Segen heuer nur auf Urbi beschränken.

Die Regierung rechnet derzeit damit, dass Ostern heuer zu Pfingsten stattfinden könnte. Dadurch müsste aber Weihnachten dann in die Semesterferien 2021 verschoben werden.

Und auch sonst wird es schwierig, diese Kolumne bis Ostern zu füllen. Weil lustig ist das alles nicht. (oli)

Reaktionen an: oliver.pink@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.03.2020)