Schnellauswahl

French Open in Paris auf Herbst verschoben

TOPSHOT-TENNIS-FRA-OPEN-MEN
APA/AFP/MARTIN BUREAU
  • Drucken

Die aktuellen Entwicklungen in der Coronakrise haben die Veranstalter der French Open zum Handeln gezwungen.

Die geplante Vorbereitung auf das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres sei derzeit unmöglich, zudem wisse keiner, wie sich die Situation in zwei Monaten, also zum geplanten Start (24. Mai bis 7. Juni), darstellt, hieß es in einer Aussendung des französischen Tennisverbands.

Ein neuer Termin wurde bereits gefunden: Die French Open, bei denen Dominic Thiem zuletzt zwei Mal in Folge das Finale erreicht hatte, sollen nun von 20. September bis 4. Oktober stattfinden. Die ATP Tour ruht zumindest für die kommenden sechs Wochen. (cg)