Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Karl Nehammer: „Die Lage wird täglich von Experten evaluiert“

Innenminister Nehammer: „Quarantäne ist keine politische Entscheidung, sondern eine der Gesundheitsbehörden.“
Innenminister Nehammer: „Quarantäne ist keine politische Entscheidung, sondern eine der Gesundheitsbehörden.“Die Presse / Clemens Fabry
  • Drucken

Innenminister Karl Nehammer will frühestens am Wochenende eine erste Prognose über die Dauer der Regeln abgeben. Nach der Krise würden die Maßnahmen evaluiert – auch in Tirol. Von Gewalt bedrohte Frauen sollen 133 wählen.

Die Presse: Kanzler Sebastian Kurz hat die Menschen am Mittwoch gemahnt, geduldig zu sein. Wie lang werden die strengen Maßnahmen aber voraussichtlich dauern?

Karl Nehammer: Wir waren immer transparent. Die Lage wird von Experten täglich evaluiert. Daher ist eine Prognose schwierig. Jetzt ist wichtig, dass die Maßnahmen, die wir gesetzt haben, Wirkung zeigen. Erst dann kann man von einer Prognose ausgehen, wie lang sie notwendig sind.

Eine erste Einschätzung, ob die Maßnahmen wirken, soll es am Wochenende geben. Dann wird sich also entscheiden, wie es in einem nächsten Schritt weitergeht?