Schnellauswahl
Energie

Im Notfall im Kraftwerk schlafen

HOCHGEBIRGSSTAUSEEN KAPRUN
Dank sinkender Nachfrage und doppelter Systeme ist die Stromversorgung in Österreich trotz Krise gesichert, so Verbund-Chef Anzengruber.JFK / EXPA / picturedesk.com
  • Drucken
  • Kommentieren

Dank sinkender Nachfrage und doppelter Systeme ist die Stromversorgung in Österreich trotz Krise gesichert, so Verbund-Chef Anzengruber.

Wien. Noch ist Wolfgang Anzengruber in seinem Büro tätig. Aber schon in den kommenden Tagen wird der Verbund-Chef, wie Tausende andere Österreicher auch, zumindest zeitweise ins Home-Office wechseln. Und dort ist eine funktionierende Stromversorgung nun wichtig wie selten zuvor, damit die elektronische Kommunikation im Land aufrechterhalten werden kann. „Wir haben bereits seit dem 20. Februar entsprechende Krisenstäbe im Einsatz und die gesamte Situation nun einigermaßen gut im Griff“, so Anzengruber im Gespräch mit der „Presse“.