Schnellauswahl
Mikrobiologie

Wie Resistenzen entlang der Donau wandern

Ausblick von der Festung von Belgrad über die Mündung der Save bis zur Donau: Auch hier liegen Messstellen der Forscher.
Ausblick von der Festung von Belgrad über die Mündung der Save bis zur Donau: Auch hier liegen Messstellen der Forscher.Alexander Kirschner
  • Drucken
  • Kommentieren

Bisher gibt es keine Grenzwerte, ab wann Antibiotika-Resistenzen in der Umwelt für unsere Gesundheit problematisch werden. Österreichische Forscher messen ihr Vorkommen in der Donau und in drei Zubringerflüssen.

Dass Bakterien, die resistent gegen bisher bekannte Antibiotika geworden sind, die menschliche Gesundheit bedrohen, ist keine Neuigkeit. Resistente Krankenhauskeime verbreiten sich trotz intensiver Hygienemaßnahmen immer weiter.