Schnellauswahl
Coronavirus

Wien Energie isoliert Personal für Wochen

53 Kraftwerksarbeiter wurden von Außenwelt abgeschottet

Wien. Um die Versorgung der Österreicher mit Strom und Wärme zu sichern, greifen Energieunternehmen zu drastischen Maßnahmen. So isolierte Wien Energie am Freitag 53 Mitarbeiter, um sie für die kommenden Wochen komplett von der Außenwelt abzuschneiden. Alle 53 hätten zugestimmt, sich von ihren Familien zu trennen, sagt Unternehmenssprecher Boris Kaspar zur „Presse“. „Sie bleiben dort, bis die Krise ausgestanden ist“, um eine Ansteckung mit allen Mitteln zu verhindern. Denn: „Diese Fachkräfte sind unersetzbar.“

Wohnen würden sie - es sind allesamt Männer - nun direkt beim Kraftwerk Simmering sowie bei drei Müllverbrennungsanlagen in Wien. Von dort aus können auch alle anderen Betriebe gesteuert werden. Wohncontainer wurden aufgestellt, Besprechungszimmer in Schlafsäle umgebaut. Die Einrichtung ist spartanisch, außer Einzelbetten und Spinden befindet sich nicht viel in den Räumlichkeiten. Ins Freie können die Mitarbeiter in kleinen abgetrennten Bereichen, Spaziergänge sind wohl eher nicht möglich. (twi)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.03.2020)