Schnellauswahl
Hintergrund

Wie man als Sportlerpaar zwei Karrieren plant

Thomas Bauer ist seit eineinhalb Jahren eine Größe im Tor des portugiesischen Meisters FC Porto. Momentan ruht der Sport aber auch in Portugal.
Thomas Bauer ist seit eineinhalb Jahren eine Größe im Tor des portugiesischen Meisters FC Porto. Momentan ruht der Sport aber auch in Portugal.Icon Sport via Getty Images
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Handballer Thomas und Laura Bauer bereisen seit elf Jahren gemeinsam Europa, seit 2018 lebt das Paar in Portugal. Über Besonderheiten bei der Karriereplanung.

Von der Wohnung zum Strand an der Atlantikküste sind es zwölf Minuten Fußweg. „Es gibt schlechtere Plätze zum Leben und Arbeiten“, sagt Thomas Bauer über seine gegenwärtige Heimat Porto. Gemeinsam mit seiner Frau Laura hat es den Handballtorhüter vor eineinhalb Jahren in den Süden verschlagen, mittlerweile ist man zu dritt, im Jänner 2019 kam Sohn Jonathan zur Welt. Als Bauer das Jobangebot des FC Porto erreichte, musste er nicht lang sinnieren. Der portugiesische Spitzenklub hatte aus Verletzungsgründen einen Torhüter gesucht, und Bauer war damals vereinslos. „Wir haben uns schnell geeinigt, nicht viel gefeilscht.“ Eine klassische Win-win-Situation.