Schnellauswahl
Song der Woche

Jetzt ist die Jugend vorbei?

Soap&Skin.
Soap&Skin.Evelyn Plaschg
  • Drucken
  • Kommentieren

Anja Plaschg, am 5. April 1990 in Gnas geboren, macht seit 2008 unter dem Signet Soap&Skin oft tragische, immer eindringliche Musik. „What's Going On“ singt sie mit ihrer Schwester Evelyn.

Soap&Skin: »What's Going On?«. 1993, als der Alternative Rock am Höhepunkt seiner Popularität war, erschienen zwei prägnante – und für manche, Verzeihung, auch nervende – Songs mit Frauenstimmen: „Zombie“ von den Cranberries und „What's Up“ von den 4 Non Blondes. Den zweiten hat Anja Plaschg in ihre Gegenwart geholt und am Text nur ein Wort geändert: Aus den „25 years“ am Anfang wurden 30, so alt ist sie jetzt. So bleibt der Song ein Rückblick auf eine Jugend, doch mit dem Arrangement hat er seinen Charakter geändert. Wo das Original nach maximalem Pathos ruft, nimmt Plaschg dieses immer wieder zurück, am konsequentesten in der treuherzigen Textpassage: „And I pray, oh my god do I pray, I pray every single day, for a revolution.“ Plaschg lässt diese Worte einsam stehen, begleitet nur von elektronischen Störgeräuschen. Die leicht verstörend und dabei betörend wirken – wie diese gesamte Aufnahme. Thomas Kramar

Den Song der Woche küren allwöchentlich Thomas Kramar („Die Presse“) und Christoph Sepin (Radio FM4). Zu hören ist er am Sonntag zwischen 19 und 21 Uhr auf FM4.

Weitere Infos auf www.diepresse.com/songderwoche und www.fm4.orf.at.