Schnellauswahl
Coronakrise

Nestlé-Chef: "Machen Sie sich auf einen Sturm gefasst"

Mark Schneider: "Bitte machen Sie sich auf einen Sturm gefasst - denn er wird kommen"
Mark Schneider: "Bitte machen Sie sich auf einen Sturm gefasst - denn er wird kommen"REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé schwört seine Mitarbeiter angesichts der Coronavirus-Krise auf schwierige Zeiten ein.

"Bitte machen Sie sich auf den Sturm gefasst - denn er wird kommen", hieß es in einer der Nachrichtenagentur Reuters am Montag vorliegenden internen Mitteilung von Nestlé-Konzernchef Mark Schneider an die Belegschaft. Er forderte die Mitarbeiter auf, alle notwendigen Anstrengungen zu unternehmen, um die Kunden mit den benötigten Lebensmitteln und Getränken zu versorgen. In den noch nicht betroffenen Gebieten müssten Lagerbestände mit kritischen Produkten aufgebaut werden. "Dies ist der Moment für zusätzliche Anstrengungen, um die zusätzliche Meile zu gehen", so der Chef des Schweizer Unternehmens.

Der weltweit größte Nahrungsmittelhersteller ist bekannt für Maggi-Suppen, KitKat-Schokoladen oder Nescafe-Instant-Kaffee und beschäftigt weltweit über 290.000 Mitarbeiter.

(APA/Reuters)