Schnellauswahl
Termine

Immo-Events: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Die WIM soll noch heuer im Herbst, die MIPIM statt in Cannes nun als „light"-Veranstaltung im Herbst in Paris stattfinden. Ein Überblick.

Zahlreiche Immobilien-Events, die im Frühjahr hätten stattfinden sollen, mussten aufgrund der Virus-Turbulenzen abgesagt oder verschoben werden. Für manche gibt es jedoch bereits Ersatztermine - hier ein Überblick:

Immo Future Lab:

Das Immo FutureLab, das ursprünglich am 12. Mai stattfinden hätte sollen, wird vertagt. Der neue Termin ist am 8. September im Reaktor in der Geblergasse, heißt es in einer Aussendung des Veranstalters epmedia. Informationen unter: www.immofuturelab.at 

MIPIM:

Die MIPIM in Cannes, die vom 10. bis 13. März 2020 geplant war, soll nun im Herbst ihn Paris als „light"-Veranstaltung stattfinden. Dies berichtete am Mittwoch der Wiener Brancheninformationsdienst „immoflash“. 


Digitalize Bau+Immo 4.0: 

Die Konferenz wurde auf den 22. September 2020 verschoben. Voraussichtlicher Austragungsort soll das Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel im dritten Wiener Gemeindebezirk sein. Informationen zu Ablauf und Programm gibt es unter: https://ghezzo.at/digitalize-bauimmo-4-0-4553/

Wohnen und Interieur:

Für die „Wohnen und Interieur“, die gemeinsam mit der Wiener Immobilien Messe (WIM)  für den März geplant war,  steht nun ein neuer eigener Termin fest: Von 22. bis 26. Oktober 2020 findet die Einrichtungsmesse in der Messe Wien statt.

WIM:

Die vorerst abgesagt WIM, die ursprünglich parallel zur Wohnen & Interieur Messe geplant war, soll nun ebenfalls einen eigenständigen Termin erhalten. Ein genaues Datum steht noch nicht fest, seitens der Veranstalter heißt es, sie solle noch heuer im Herbst stattfinden.