Schnellauswahl

Nur eine Handvoll genesener Menschen in Österreich?

APA/HANS PUNZ
  • Drucken

Die offizielle Zahl der Menschen, die nach einer Covid-19-Erkrankung wieder gesund sind, blieb bei neun stehen. Freilich sind schon viel mehr wieder genesen.

Auf der schlichten Info-Seite des Gesundheitsministeriums, auf der über den aktuellen Stand der Erkrankungen in Österreich informiert wird, fand man bis gestern eine seltsam niedrige Zahl von Covid-19-Genesenen: Neun Personen. Die Zahl hatte sich seit etwa einer Woche nicht verändert, mittlerweile wird sie gar nicht mehr ausgewiesen.

Was bedeutet das? Freilich gibt es mehr als neun Menschen, die nach einer Erkrankung wieder gesund sind: Allein Wien meldete am Dienstagvormittag elf Personen. Warum aber wird die Zahl der Erkrankungen so gut erfasst, die der Genesungen aber nicht? „Das hat mit Ressourcen und Priorisierung zu tun“, heißt es dazu aus dem Gesundheitsministerium. Der Fokus liege auf den Neuerkrankungen und Testungen. Das ist verständlich: entscheiden diese doch darüber, welche Maßnahmen weiter ergriffen werden.

Nicht im Meldesystem erfasst

An einer besseren Erfassung bzw. Weiterleitung der Daten zu den Genesungen arbeite man, heißt es aus dem Ministerium. Einerseits geht es um einen Schritt der Erfassung bei den niedergelassenen Ärzten, bei denen sich Menschen mit leichten Verläufen melden (sollen), wenn sie die Krankheit zuhause auskurierten. Und andererseits um die automatisierte Weiterleiten der Bezirksbehörden-Daten von den Ländern an den Bund. Die Zahl der Genesungen sind auch nicht im Epidemiologischen Meldesystem (EMS) erfasst.

Und wer gilt als gesund? Das Gesundheitsministerium hat hierzu eine Empfehlung herausgegeben. Patienten, die zuhause gesund wurden, also die leichteren Erkrankungsfälle, werden nach Rücksprache mit den betreuenden Ärzten frühestens 14 Tage nach Symptombeginn aus der häuslichen Quarantäne entlassen. Und Patienten, die im Krankenhaus behandelt wurden, benötigen zwei negative Testungen und müssen seit mindestens 48 Stunden symptomfrei sein, um entlassen zu werden.