Schnellauswahl
Verdachtsfälle

Langes Warten auf Ergebnis: „Die Behörden lassen einen komplett allein“

Die Gesundheitsbehörden scheint mit Tests nicht nachzukommen (Symbolbild).
Die Gesundheitsbehörden scheint mit Tests nicht nachzukommen (Symbolbild).(c) REUTERS (THILO SCHMUELGEN)
  • Drucken
  • Kommentieren

Chaotische Zustände bei Corona-Hotlines und wochenlange Wartezeiten auf ein Testergebnis - Betroffene berichten.

Wien. Bei Symptomen die Telefonnummer 1450 anrufen, nicht hinausgehen, die Ärzte kommen nach Hause und testen – die Formel, wie österreichische Behörden mit Corona-Verdachtsfällen umgehen, klingt simpel. Es ist auch die Formel, die Alexandre Corbonnois befolgte, als er sich vor über zwei Wochen das erste Mal krank fühlte. Fieber, Husten, Atembeschwerden, geschwollene Lymphknoten und kurz zuvor eine Reise ins Ausland – alles passte.

Das meinten auch die Mitarbeiter bei der Gesundheitshotline 1450, die zwei Tage später ein Ärzteteam zum Testen schickten. Seitdem sind 13 Tage vergangen. Ob Corbonnois und seine Freundin positiv sind, wissen sie immer noch nicht.