Schnellauswahl

Doskozil besucht erstmals nach Operation sein Büro

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ)
Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ)(c) Gepa
  • Drucken

Der burgenländische Landeshauptmann musste sich einer Stimmbandoperation unterziehen. Er tauscht sich aber regelmäßig mit seinem Team und den wichtigsten Stellen aus.

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat erstmals nach seiner neuerlichen Stimmbandoperation sein Büro im Landhaus in Eisenstadt besucht. Unter Berücksichtigung der entsprechenden Schutzmaßnahmen habe er sich am Dienstag mit Büroleiter Herbert Oschep getroffen, schrieb der Landeshauptmann am Mittwoch auf Facebook.

Seitdem er wieder zu Hause sei, tausche er sich regelmäßig mit seinem Team und den wichtigsten Stellen über die Lage im Burgenland aus, so Doskozil. Die Leitungsverantwortung liege weiter bei Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Eisenkopf (SPÖ), sowohl was die Landeshauptmann-Funktion, als auch was die Ressortzuständigkeiten des Landeshauptmannes betreffe, so sein Sprecher.

Doskozil werde auch Anfang nächster Woche unter Einhaltung sämtlicher Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen ins Landhaus kommen. Die Regierungssitzung am Dienstag werde allerdings noch ohne ihn stattfinden. Auch bei der Landtagssitzung am Donnerstag nächster Woche werde er noch nicht dabei sein.

Wann der Landehauptmann auch formell wieder in die politische Arbeit zurückkehrt, soll Ende nächster Woche entschieden werden. Doskozil warte den Heilungsprozess ab und werde das tun, was ihm von den Ärzten angeraten wurde. So mache der Landeshauptmann ein logopädisches Training. "Es geht ihm den Umständen entsprechend sehr gut", sagte sein Sprecher.

(APA)