Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Systemcrash

X x 2 = langes Leben?

X und Y: Mit ihnen bestimmen viele das Geschlecht, von Fruchtfliegen bis hin zu uns.
X und Y: Mit ihnen bestimmen viele das Geschlecht, von Fruchtfliegen bis hin zu uns.(c) Science Photo Library/picturedesk.com
  • Drucken
  • Kommentieren

Das weibliche Geschlechtschromosom redet nicht nur beim Geschlecht mit. Sondern auch bei der Lebensdauer und vielem anderen.

Als man die Schottin Jessie Gallan 2015 fragte, wie sie es auf ihr Alter von 109 Jahren gebracht habe, antwortete sie, sie habe „sich immer von Männern ferngehalten. Sie machen mehr Ärger, als sie es wert sind.“ Nun ja, Methusaleme schwören auf wunderlichste Rezepte, aber im Kern – ganz im Kern, in dem der Zellen – hatte Gallan wohl recht: Sie hat, wie alle Frauen, neben ihrem weiblichen Geschlechtschromosom X kein männliches Y, sondern ein zweites X. Daran mag es liegen, dass Frauen älter werden als Männer, das vermutet man seit geraumer Zeit, nun hat Zoe Xirocostas (Sydney) Bestätigung dafür quer durch das Reich des Lebens gefunden.