Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Coronavirus

Regierungsmitglieder spenden jeweils einen Netto-Monatsgehalt

BUNDESRAT: KURZ/KOGLER
Legen zusammen: Kogler (l.) und Kurz (Archivbild)APA/ROBERT JAEGER
  • Drucken

Kanzler Kurz spricht von einem „Zeichen des Zusammenhalts“, Vize Kogler von einem „solidarischen Beitrag“. Gespendet werden soll an Organisationen, die an der Krisenbewältigung mitarbeiten.

Die Mitglieder der Bundesregierung werden als "Zeichen des Zusammenhalts" jeweils ein Netto-Monatsgehalt an eine ausgewählte Organisation spenden. Das gaben Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) am Montag bekannt. Details sollen in den kommenden Tagen geklärt werden.

"Millionen von Menschen müssen derzeit auf viel verzichten oder sind in wirtschaftlich schwierige Situationen geraten. Als Bundesregierung setzen wir alles daran, dass Österreich gut aus dieser Krise herauskommt. Gleichzeitig wollen wir auch persönlich ein Zeichen des Zusammenhalts in dieser schwierigen Zeit setzen", so Kurz.

„Wohlüberlegt spenden“  

Vizekanzler Kogler ergänzte, die Mitglieder der Bundesregierung "wollen ihren solidarischen Beitrag in diesen für uns alle herausfordernden Zeiten leisten". "Jede Ministerin, jeder Minister, die Staatssekretärin und der Staatssekretär werden wohlüberlegt jeweils ein Nettogehalt an Organisationen spenden, die wiederum ihren so wichtigen Anteil daran haben, dass wir gemeinsam möglichst gut durch diese Krise kommen."

(APA)