Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Sinkoviczs Musiksalon

Osterfestspiele: Berliner bleiben in Baden Baden

Kirill Petrenko für Tschaikowsky und Strauss
Kirill Petrenko für Tschaikowsky und Strauss(c) APA/Claudia Esch-Kenkel (Claudia Esch-Kenkel)
  • Drucken

Die Frage, wer in der Ära Bachler die Salzburger Osterfestspiele bestreiten wird, erhebt sich nach dem Hinauswurf Christian Thielemanns jetzt dringlicher.

Die Berliner Philharmoniker und ihr Chefdirigent Kirill Petrenko haben ihre Verträge mit dem Festspielhaus Baden Baden verlängert. In der Karwoche wird es, wie gewohnt, ein Osterfestival geben, bei denen Petrenko 2021 und 2022 russische Musik, ab 2023 dann vorrangig Richard Strauss dirigieren wird.

2023: „Die Frau ohne Schatten"

Die geplanten Premieren: Auf zweimal Tschaikowsky - 2021 „Mazeppa“, inszeniert von Dmitri Tcherniakov, 2022 „Pique Dame“ - folgt 2023 „Die Frau ohne Schatten“. Richard Strauss wird auch danach die musikalische Leitfigur sein.