Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Heutzutage wird in Russland pompöser denn je an den Sieg der Roten Armee erinnert. Im Bild ein Bub, der bei der Jugendarmee mitmacht.
Premium
75 Jahre Kriegsende

Die Generation Putin und der Große Krieg

„Nicht nur am 9. Mai“ ist der Wahlspruch der russischen Jugendorganisation „Freiwillige des Sieges“. Sie sorgt sich um betagte Veteranen und Kriegsdenkmäler. Und sie liegt mit ihrem Patriotismus ganz auf der Linie des Kreml, der den historischen Triumph von 1945 für seine gegenwärtigen Politikziele nutzt.

Dass sie aus Wolgograd stammt, der „Heldenstadt“, hat Anastasia Schejkina immer mit Stolz erfüllt. Seit sie sich erinnern kann, ist Schejkina zum Soldatendenkmal auf dem Mamajew-Hügel über der Stadt hinaufgestiegen. Früher mit ihren Eltern, später allein.