Schnellauswahl
Luftfahrt

Lufthansa-Verhandlungen in entscheidender Phase

FILE PHOTO: The spread of the coronavirus disease (COVID-19) in Frankfurt
Bei der Lufthansa-Tochter AUA sollen die Personalkosten um 20 Prozent sinken.via REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

In Deutschland dürfte eine Einigung auf Staatshilfe für die AUA-Mutter Lufthansa demnächst bevorstehen. Hierzulande dauern die Verhandlungen noch an. Es gibt aber konkrete Sparforderungen der AUA an ihre Mitarbeiter.

Wien. Die deutsche AUA-Mutter Lufthansa steht in den finalen Verhandlungen über eine Hilfe durch den Staat. Laut einem deutschen Medienbricht gab es am Montag bereits eine grundsätzliche Einigung auf Arbeitsebene. Demnach würde der Staat sich mit neun Mrd. Euro an den Konzern beteiligen und dafür eine Sperrminorität erhalten. Am Dienstag hieß es sowohl in Berlin als auch in der Lufthansa-Zentrale dazu, dass die Verhandlungen noch dauern würden.

Ein Knackpunkt dabei ist nämlich weiter die Frage, wie viel Einfluss der Staat auf die Lufthansa erhalten soll. Dies ist insofern ein Thema, weil auch Länder, in denen die Lufthansa Tochtergesellschaften betreibt, eine Beteiligung an der Mutter als Gegenforderung für Hilfsgelder haben – wie berichtet auch Österreich.