Schnellauswahl
Analyse

Das Paradoxon um häusliche Gewalt in der Krise

Eskaliert in der Coronakrise die Gewalt? Bisher nicht.
imago images/photothek
  • Drucken
  • Kommentieren

Trotz aller Warnungen, die Gewalt an Frauen ist hierzulande laut Hilfseinrichtungen nicht mehr geworden. Wie lässt sich das erklären?

Die Warnungen waren laut und eindringlich: Der Lockdown wird zur Gefahr. Gewalt könnte zunehmen, wenn zur Enge daheim Existenzangst, fehlende Ablenkung, und Krisenstimmung komme. Nach knapp sieben Wochen Ausgangsbeschränkungen sieht es anders aus. Expertinnen, Hilfseinrichtungen, Polizei berichten unisono: Es gab keinen Anstieg häuslicher Gewalt.