Schnellauswahl
Song der Woche

Monsterheart: Blumen und das Wesentliche

(c) Beigestellt
  • Drucken

Anna Attar, 1986 in Wien geboren, hat an der Akademie der bildenden Künste studiert. Seit 2014 macht sie als Monsterheart Musik, in frühen Songs ging es z. B. um Vampire und Werwölfe.

Monsterheart: „Flowers“. Es gibt Textbrocken, die sind tausend Mal vertont worden, und jeder hat sie anders im Kopf. Die Worte „I'm waiting for you“ etwa bringen mich auf Patti Smiths pfingstliches „Privilege (Set Me Free)“, wo natürlich, darunter geht's nicht, Gott selbst das Du ist. Auch Monsterheart baut ihren Song auf dieser Zeile der Sehnsucht, stellt sogar ein kokettes „Hey!“ davor. Doch sie überhöht nichts, ganz und gar nicht, bleibt konsequent bei den gängigen Reimsätzen: „All my life I've been waiting for you. When will you come through? Give me a call, I won't be so blue.“ So sprechen Figuren in einem Horváth-Drama, wenn sie vor ihrem Leben stehen. Bezaubernd wird Monsterhearts Lied vor allem durch eine zweite Melodie, die wie eine Antwort auf die erste wirkt: „And the flowers fall out of my hair“, singt sie dazu. Am Ende singt sie wortlos, und von den Instrumenten bleibt nur (wie einst bei Patti Smith) die Orgel. Alles Wesentliche gesagt.

(c) Beigestellt

Den Song der Woche küren allwöchentlich Thomas Kramar („Die Presse“) und Christoph Sepin (Radio FM4). Zu hören ist er am Sonntag zwischen 19 Uhr und 21 Uhr auf FM4. Weitere Infos auf www.diepresse.com/songderwoche und fm4.ORF.at.

 

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 03.05.2020)