Schnellauswahl
Beziehung

Geld statt Heirat: Frau hat Recht auf Ersatz

Getty Images/EyeEm
  • Drucken
  • Kommentieren

Weil sie ihren Partner pflegte, erhält eine Frau zwölf Euro Stundenlohn.

Wien. Die Hochzeit sei fix geplant gewesen und nur auf Druck der Eltern ihres Verlobten nicht zustande gekommen, sagte die Frau. Man habe hin und wieder über eine kirchliche Zeremonie, aber nie über eine standesamtliche Hochzeit gesprochen, wandte der Mann ein. Faktum ist, dass die Ehe unterblieb. Und die Frau der Meinung war, sie dürfe deswegen Geld des Mannes einbehalten. Schließlich habe sie den Mann im Glauben an eine Heirat gepflegt. Aber gehörte diese Pflege zu einer normalen Beziehung dazu, oder darf man dafür vom (Ex-)Partner Geld verlangen?