Schnellauswahl
18'48'' - Der "Presse"-Podcast

#24: Geht Schweden immer noch den richtigen Weg, Christian Stichler?

Christian Stichler, ARD-Korrespondent in Stockholm.
Christian Stichler, ARD-Korrespondent in Stockholm.(c) AFTONBLADET / 84729 (MARCUS ERICSSON)
  • Drucken
  • Kommentieren

Christian Stichler ist ARD-Korrespondent in Stockholm. Er räumt in dieser Folge mit einigen Missverständnissen des schwedischen Weges auf, sagt aber dennoch: „In Stockholm lebt es sich derzeit entspannter als in vielen anderen Städten“.

Zu hören ist der Podcast direkt hier auf DiePresse.com, Apple und Google, Spotify.

Schweden geht im Umgang mit dem Coronavirus einen anderen, international neugierig beachteten Weg. Geschäfte und Lokale sind offen, die Pflichtschulen auch, kaum jemand geht im öffentlichen Raum mit Maske. Christian Stichler ist ARD-Korrespondent in Stockholm und berichtet auch in der "Presse" und in der "Zeit im Bild" regelmäßig aus Schweden. In dieser Folge erzählt er Anna Wallner, wie die Schweden mit dem Virus umgehen und leben und wieso er selbst zwischendurch nicht an diesen Weg geglaubt hat. Sein jüngster Text für „Die Presse“ ist hier.  

Christian Stichler ist seit 2018 ARD-Korrespondent für Skandinavien in Stockholm.(c) AFTONBLADET / 84729 (MARCUS ERICSSON)

 

Die Folgen 1 bis 15 mit Matthias Strolz, ORF-Moderatorin Lou Lorenz-Dittlbacher, Georg Kapsch und Pfarrer Wolfgang Kimmel finden Sie hier.

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

Der Podcast wurde entwickelt von Georg Gfrerer (Ton, Aufnahme, Schnitt) und Anna-Maria Wallner (Idee und Konzept).  

(red.)