Schnellauswahl

Kennedy-Neffe: Stippvisite beim Scheidungsrichter

Robert F. Kennedy Jr.
Robert Kennedy Jr.(c) AP (Matt Sayles)

Nach 16 Jahren Ehe und vier gemeinsamen Kindern lässt sich der Neffe des ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy wieder scheiden. Seine Gattin wurde vor kurzem wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet.

Nach 16 Jahren Ehe hat Robert Kennedy Jr., der Neffe des früheren US-Präsidenten John F. Kennedy, die Scheidung von seiner zweiten Frau Mary eingereicht. Gerichtsunterlagen zufolge wurde die Trennung bereits am 12. Mai beantragt, wie die US-Zeitung "The Journal News" am Dienstag berichtete. Ein Scheidungsgrund wurde nicht genannt. Das Paar hat vier gemeinsame Kinder.

Polizei musste anrücken

Laut dem Zeitungsbericht wurde Mary Richardson Kennedy nur drei Tage nach Einreichung der Scheidung nahe ihrem Haus im US-Staat New York wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen und später angeklagt. In der Woche vor der Festnahme war die Polizei zweimal zum Haus der Kennedys gerufen worden, doch in beiden Fällen sei kein Vergehen festgestellt worden, erklärten die Behörden.

Robert Kennedy Jr. hat sich in den USA als Umweltaktivist einen Namen gemacht. Er ist der Sohn des 1968 ermordeten US-Senators Robert Kennedy, dem Bruder des 1963 erschossenen Präsidenten John F. Kennedy. Aus seiner ersten Ehe, die 1994 zerbrach, hat Robert F. Kennedy Jr. zwei Kinder.

(APA/apn)