Schnellauswahl
Walk of Häme

Corona-Zorro mit OP-Maske

Trump ist der wichtigste Exponent des Typs 1 der politischen Maskenträger: Verweigerer.
Trump ist der wichtigste Exponent des Typs 1 der politischen Maskenträger: Verweigerer.(c) REUTERS (TOM BRENNER)
  • Drucken
  • Kommentieren

Oder: Warum der Wind hilft, Ansteckung zu vermeiden und rot flächig wirkt.

Donald Trump hat da ja so einen ganz eigenen Zugang zu den meisten Dingen, so freilich auch zur Pandemie-Bekämpfung. Der US-Präsident, selbst aus Altersgründen Teil der Risikogruppen, trägt prinzipiell keinen Mund-Nasen-Schutz. Auch nicht, wenn er wie diese Woche anlässlich der Gedenkfeiern zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs hochbetagte US-Veteranen dieses Krieges ehrt. Die ehemaligen Soldaten seien zu rein, um sich anzustecken, und außerdem habe der Wind in die andere Richtung geblasen, lautet Trumps Erklärung.

Damit ist Trump der wichtigste Exponent des Typs 1 der politischen Maskenträger: Verweigerer. Motive für diese Haltung sind das Signalisieren einer Corona-Skepsis durch das Brechen (der selbst aufgestellten) Verhaltensregeln, ein große Portion Eitelkeit und eine eher undemokratische Quod licet Iovi non licet bovi-Haltung. In Österreich ist die FPÖ auf diesen Weg eingebogen, wie die Weigerung Maske zu tragen des burgenländischen Klubchefs bei einer Landtagssitzung in Eisenstadt zeigt.

Mund-Nasen-Schutz-Typ 2 ist: Chirurg der Macht. Politiker mit dem Tröpfchenblocker aus dem Medizinbedarf wollen uneitlen Pragmatismus und Professionalität signalisieren, dazu profitieren sie im öffentlichen Auftreten vom Image des Arztes an sich: Was wir tun, ist unumgänglich, macht wieder gesund und wir tun es lege artis. Sebastian Kurz hat die hellblau-weiße OP-Maske zu seiner bevorzugten Krisen-Requisite gemacht, dabei aber darauf verzichtet, diese politisch zu branden: weder rot-weiß-rot, noch türkis, noch schwarz (was die Alt-ÖVP versöhnt und die Assoziation mit einem Corona-Zorro eröffnet hätte). Auch Pamela Rendi-Wagner trägt als Ärztin mit noch größerer Selbstverständlichkeit und Würde die OP-Maske pur. Beate Meinl-Reisinger zeigt sich mit OP-Maske, allerdings lila-getupft, was dem Ganzen die Strenge nimmt, sich aber mit der Parteifarbe pink schlägt.

Masken-Typ 3: Textiles Werken. Werner Kogler und die Seinen setzen auf grünen Stoff mit Pflanzenmuster, wer da an Hanf denkt, outet sich als politischer Gegner. Wiens Bürgermeister Michael Ludwig trägt Stoff in SPÖ-rot über Mund und Nase, heikel, da der einfärbige Stoff das Gesicht flächig macht, was der bekennende Vertreter der Flächenbezirke vielleicht sogar wollte.

florian.asamer@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.05.2020)