Schnellauswahl
Verfassungsgericht

Asylbeschwerde zu erheben ist kein Mutwille

Die Frau wollte zu ihrem legal in Österreich lebenden Ehemann, ebenfalls Georgier.
Die Frau wollte zu ihrem legal in Österreich lebenden Ehemann, ebenfalls Georgier.(c) imago images/Ralph Peters
  • Drucken
  • Kommentieren

Verfassungsgericht kippt Strafe gegen Georgierin.

Wien. Es war ein verworrenes Verfahren, aber ein Ergebnis steht bereits fest: Eine Georgierin, die zweimal versucht hat, in Österreich Asyl zu bekommen, darf nicht dafür bestraft werden, dass sie gegen die zweite abschlägige Antwort nochmals ein Rechtsmittel eingelegt hat.