Ökonomische Negativrekorde

Wie Corona Amerika verändert

Die USA gehen im Zuge der Corona-Krise ein gigantisches wirtschaftspolitisches Experiment ein. Regierung und Notenbank schütten den Markt mit Geld zu, um eine Depression zu vermeiden. Am Spiel steht die Zukunft der USA - und die Präsidentschaft Donald Trumps.

Ökonomische Negativrekorde und Zahlen der Superlative wurden in den vergangenen Wochen zur Genüge präsentiert   vor allem aus den USA, der größten Volkswirtschaft der Welt. Kursbewegungen an den Aktienmärkten, die bis vor Kurzem für unmöglich gehalten wurden. Hilfsprogramme, deren Volumen jene anderer Nationen bei Weitem in den Schatten stellen. Und, das wird gern übersehen, ist aber für die ökonomische Abrechnung der Corona-Krise eventuell bedeutender als alles andere: eine Zentralbank Fed, die derart massiv und schnell eingegriffen hat, dass selbst den abgebrühtesten Bankern an der New Yorker Wall Street die Luft wegblieb.