Schnellauswahl
Vertragsklausel

Ein Auto muss nicht fahren können

Wer ein Gefährt „wie besichtigt und Probe gefahren“ kauft, sollte den Zustand genau überprüfen.
Wer ein Gefährt „wie besichtigt und Probe gefahren“ kauft, sollte den Zustand genau überprüfen.Die Presse
  • Drucken
  • Kommentieren

Wer beim Erwerb eines Gebrauchtwagens auf die Gewährleistung verzichtet, hat schlechte Karten, wenn etwas kaputtgeht. Selbst, wenn nach dem Kauf schwere Mängel auftreten.

Wien. Es ist eine bei Privatverkäufen beliebte Vertragsklausel: „Das Fahrzeug wurde besichtigt und Probe gefahren. Der Zustand des Fahrzeuges ist mir bekannt und wird hiermit akzeptiert.“ So war es auch in einem aktuellen Fall. Aber kann man selbst dann, wenn der Wagen sich als nicht verkehrssicher herausstellt, keine Ansprüche mehr gegen den Verkäufer geltend machen? Eine Frage, in der sich die Gerichtsinstanzen nicht einig waren.