Schnellauswahl
Bundesliga

Zweite Liga doch vor Fortsetzung

15 der 16 Vereine haben beschlossen, die ausstehenden 11 Runden fertig zu spielen. Damit soll es am Ende der Saison einen Aufsteiger in die höchste Spielklasse geben.

Nach langem Hin und Her haben sich die Verantwortlichen nun doch auf eine Fortsetzung der 2. österreichischen Fußballliga geeinigt. Das wurde auf der Clubkonferenz am Montag "fast einstimmig" beschlossen, wie Liga-Vorstand Christian Ebenbauer bekannt gab. Weithin war angenommen worden, dass der Spielbetrieb nicht fortgesetzt werden kann. Doch offenbar haben 15 der 16 Vereine beschlossen, die ausstehenden 11 Runden fertig zu spielen.

Damit soll es am Ende der Saison also einen Aufsteiger in die höchste Spielklasse geben. Aussichtsreichster Aufstiegskandidat ist SV Ried, das mit 45 Punkten nach 19 Runden acht Punkte Vorsprung auf Verfolger Austria Klagenfurt hat.

Der Zeitplan ist eng. Am 5. Juni wird die unterbrochene Saison fortgesetzt, die Liga soll bis 31. Juli beendet werden. Ähnlich der Bundesliga wird es also zu „Englischen Wochen“ mit zwei Spielen pro Woche kommen. Die Sicherheitsmaßnahmen werden denen der obersten Spielklasse entsprechen.

(Red.)