Schnellauswahl
Fluglinie

AUA-Rettung auf der Zielgeraden

Die Verhandlungen über die Rettung der AUA gehen in die finale Phase.
Die Verhandlungen über die Rettung der AUA gehen in die finale Phase.(c) Clemens Fabry
  • Drucken
  • Kommentieren

Die deutsche Regierung wird demnächst eine Einigung mit der deutschen AUA-Mutter Lufthansa verkünden. Das dürfte die Verhandlungen zwischen Österreich und den Austrian Airlines erleichtern. Auch der AUA-Betriebsrat ist auf Linie.

Wien. Die Verhandlungen über die Rettung der Austrian Airlines (AUA) gehen in die finale Phase. Es wäre eine Frage von Tagen, maximal Wochen, bis man ein Ergebnis vorweisen könne, sagte Sebastian Kurz gestern bei einer Pressekonferenz. Jedoch ließ der Kanzler offen, ob dies eine Einigung sein wird: „Je nachdem, welches Verhandlungsergebnis wir erzielen können, wird es am Ende des Tages ausreichen, um hier Steuergeld in die Hand zu nehmen, oder eben nicht.“ Kurz betonte noch einmal die zwei Ziele der Republik in den Verhandlungen mit der deutschen AUA-Mutter Lufthansa und der AUA: „Das ist zum einen der Standort, der Betrieb der Fluglinie in Österreich, insbesondere das Drehkreuz Wien, und zweitens sind es die österreichischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Schlecht schaut es aber nicht aus, dass man sich in den kommenden Tagen einig wird.