Schnellauswahl
China

Pekings Kampfansage

In Hongkong flammen nach der coronabedingten Zwangspause die Proteste gegen die Führung in Peking wieder auf – passend zum Ende des Volkskongresses.
In Hongkong flammen nach der coronabedingten Zwangspause die Proteste gegen die Führung in Peking wieder auf – passend zum Ende des Volkskongresses.(c) APA/AFP/ISAAC LAWRENCE
  • Drucken
  • Kommentieren

Während in Hongkong Aktivisten demonstrieren, kündigt Chinas Außenminister die forsche Vertretung nationaler Interessen an.

Peking. Zur Mittagsstunde versammelten sich die schwarz vermummten Aktivisten mit Regenschirmen und Protestbannern in einem Hongkonger Shoppingviertel, um gegen das von Festlandchina geplante „Nationale Sicherheitsgesetz“ zu demonstrieren. Von Bereitschaftspolizisten wurden sie mit Wasserwerfern und Tränengasgeschossen in Schach gehalten. Die Videos von den Ausschreitungen in den sozialen Medien erinnerten an den schon alltäglich gewordenen Protestalltag von 2019. Seit der Coronakrise war es das erste Mal, dass der Konflikt wieder auf der Straße eskalierte.