Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Wohngeschichte

Wien Margareten: Beate Hoys Design-Tempel

Blumensessel und Zeitungsständer stammen aus dem Elterhaus in Kärnten.
Blumensessel und Zeitungsständer stammen aus dem Elterhaus in Kärnten.Barbier
  • Drucken
  • Kommentieren

Zarte Kunst trifft Omasessel: Wie die Porzellankünstlerin Beate Hoy ihre Wohnung im 5. Wiener Bezirk designt.

Als ich vor 25 Jahren in das Haus einzog, lebte die liebe Frau Lauer noch, die in diesem Haus geboren wurde,“ erzählt Beate Hoy. „Sie hat mir viel vom früheren Zustand des einst ,schönsten Hauses der Gasse' berichtet: Der Stiegenaufgang war mit Fresken verziert, eine Frauenstatue thronte im Stiegenhaus, die Stufen waren mit Teppichen belegt.“  
Davon war beim Einzug von Hoy 1995 in die 80-m2-Wohnung im dritten Stock nichts mehr zu sehen. „Ich habe nach meinem Diplom an der Hochschule für Angewandte Kunst für meine Schwester und mich eine Wertanlage in Wien gesucht. Da meine Schwester in Kalifornien lebt, bin ich sozusagen als Platzhalter in die Wohnung eingezogen.“ Die drei Zimmer der Wohnung mit Küche, Essplatz und Vorraum sind in einer praktischen U-Form angeordnet – jedes Zimmer ist demnach vom Vorraum aus erreichbar.

Mehr erfahren

Wohngeschichte

Das Sommerhaus im Waldviertel

Wohngeschichte

Mitten im bunten Sammelsurium

Wohngeschichte

Wien 3: Beim Coach zuhause

Wohngeschichte

St. Gilgen: Vom Wochenendhaus zum Wohnsitz

Wohngeschichte

Vom Silicon Valley auf den Hohen Markt

Wohngeschichte

Wohnungssuche virtuell: Online in die neue Wohnung

Wohngeschichte

Ordnung ist das halbe Leben

Hausgeschichte

Das Baumstamm-Haus im Mühlviertel

Wohngeschichte

Traisental: „Weiße Wände sind ein No-Go“

Wohngeschichte

Ein "Baumhaus" im Alsergrund

Wohngeschichte

Adriana Zartl: Feen und Wichtel im Försterhaus