Schnellauswahl
"Presse"-exklusiv

Deutsche Grüne hofft notfalls auf "Regierungskrise" in Wien

Franziska Brantner
Franziska Brantner(c) imago images/Christian Spicker (Christian Spicker via www.imago-images.de)
  • Drucken
  • Kommentieren

In der Debatte um den EU-Wiederaufbaufonds liegen der „Presse“ brisante Aussagen der europapolitischen Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion vor.

Berlin. Der Mitschnitt dauert zwei Minuten und acht Sekunden. Er zeigt die grüne Bundestagsabgeordnete Franziska Brantner im Videogespräch mit der Vorsitzenden eines Kreisverbands in ihrem Heimatbundesland Baden-Württemberg. Das klingt unspektakulär. Aber das Material ist brisant. Weil Brantner darin offenherzig erklärt, dass sie auf eine „Koalitionskrise“ auch in Österreich hofft, falls der Regierungspartner der Grünen den Widerstand gegen den EU-Wiederaufbaufonds nicht aufgibt. Und weil sie zu dem Thema offenbar auch schon Parteifreunde in Österreich kontaktiert hat. Das ist auch deshalb heikel, weil Brantner keine Unbekannte ist, sondern parlamentarische Geschäftsführerin und europapolitische Sprecherin der grünen Fraktion. Also quasi für das Thema Wiederaufbaufonds zuständig.