Schnellauswahl

Schön, doch flüchtig: Mohnblüten

Auf Feldern und Brachen breiten sich derzeit die roten Teppiche des Klatschmohns aus, was wunderbar anzuschauen, doch kaum je in Wirklichkeit einzufangen ist. Denn der Mohn ist eine derart flüchtige Schönheit, dass er bereits unmittelbar nach dem Pflücken zu welken beginnt.

Auch der große, mehrjährige Türkische Mohn (Bild unten) steht schon in Blüte. Er hält in der Vase so gut wie nicht, wenn man ihn einfach abschneidet und einwassert. Doch es gibt einen Trick, der sein Leben doch ein wenig verlängert: Zum einen wird der Türkische Mohn abgeschnitten, wenn die Blüten noch nicht voll entfaltet sind. Zum anderen steckt man raschest möglich die Schnittstellen für ein paar Momente in fast kochendes Wasser, so wie man das von Sonnenblumen kennt.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 31.05.2020)