Schnellauswahl
Grätzeltour

Wien 3: Erste Wahl für die zweite Heimat

Mehmet Emir am Rochusmarkt.
Mehmet Emir am Rochusmarkt.(c) Dimo Domiv
  • Drucken

Wie der Künstler Mehmet Emir im dritten Wiener Bezirk zur Fotografie fand, und warum er manche Plätze rund um den Rochusmarkt ganz besonders schätzt.

„Ich mag die Architektur hier, die alten Häuser wie die modernen, das Leben rund um den Rochusmarkt“, sagt Mehmet Emir über die Landstraße. „Bis zur Juchgasse, zum Karl-Borromäus-Platz ist es quirliger, stadtauswärts dann wird es ruhiger, da gibt es dafür einige alte Villen die mich immer wieder beeindrucken“. Der Künstler mit Schwerpunkt Fotografie kam 1983 mit seinem Vater aus der Türkei hierher – in die Tongasse. Nach einigen Wohnstationen im 5., 6., 20., 7., und 19. Bezirk kehrte er vor Jahren in den 3. zurück – in die Eslarngasse.

Mehr erfahren

Grätzeltour

Ottakring aus der Sicht eines Wohnungslosen

Grätzeltour

Josefstadt: Das grüne Erbe der Bourgeoisie

Grätzeltour

Wiedner Hauptstraße: Ruhepol im Theatertrubel

Grätzeltour

Wien Favoriten: Alter Schwede? Per Albin!

Grätzeltour

Floridsdorf: Zwischen Donau und Angerdorf