Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Bundesliga

Lange Pause für Rapid-Verteidiger Dibon

Christopher Dibon
Christopher DibonGEPA pictures
  • Drucken

Christopher Dibon erlitt im Spiel gegen Salzburg einen Kreuzbandriss und wird den Hütteldorfern bis Jahresende fehlen.

Rapid-Verteidiger Christopher Dibon hat sich am Mittwoch im ersten Spiel nach der langen Corona-Pause gegen Salzburg einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und fällt für den Rest des Jahres aus. Das gab der Fußball-Bundesligist am Donnerstag bekannt. Der auch schon davor immer wieder von Verletzungen geplagte Stammspieler werde in den kommenden Tagen von Clubarzt Andreas Mondl operiert.

Ähnliches droht auch Thomas Murg und Mario Sonnleitner, die zumindest für das Sonntagsheimspiel gegen Sturm Graz fix ausfallen.

Murg war kurz nach seiner Einwechslung (72.) am Knie angeschlagen ausgeschieden. Sonnleitner wurde für Dibon eingewechselt (7.) und erlitt 20 Minuten später eine Muskelverletzung im Oberschenkel. Trainer Dietmar Kühbauer äußerte sich am Freitag im Bezug auf eine längerfristige Prognose verhalten, will noch genauere Untersuchungen abwarten. "Das ist schon sehr, sehr hart, wenn man bedenkt, welches Programm wir noch vor uns haben", sagte der 49-Jährige.

(APA)