Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Netflix-Serie

"Tiger King"-Fortsetzung: Jeff Lowe bekommt eigene Reality-Show

Jeff Lowe mit einem weißen Tiger im Ferrari
Jeff Lowe mit einem weißen Tiger im FerrariNetflix
  • Drucken

Der Nachfolger des „Tiger Kings“ Joe Exotic bekommt eine eigene Reality-Show. Nach dem Überraschungserfolg der True-Crime-Mini-Serie auf Netflix, könnte die Fortsetzung ebenfalls millionenfach angeschaut werden.

Jeff Lowe, eine der schillernden Gestalten aus der Netflix-Serie "Tiger King", bekommt zusammen mit seiner Frau Lauren eine eigene Reality-Show. Darin soll es um deren Privatzoo gehen, wie der Raubkatzen-Liebhaber am Donnerstag dem US-Magazin "People" sagte.

Außerdem könnten "Tiger King"-Fans neue Details über das Verhältnis zwischen ihm und "Joe Exotic" erfahren, dem eigentlichen Star der True-Crime-Serie. "Es wird unsere Erzählung über den Tiger King sein, mit Beweisen, die unsere Sicht auf die Geschichte untermauern", kündigte Lowe an.

Die Serie "Tiger King" über exzentrische Großkatzen-Liebhaber hatte sich beim Streamingdienst Netflix innerhalb kürzester Zeit zu einem Riesen-Hit entwickelt. In der True-Crime-Mini-Serie waren mehrere Inhaber von Privatzoos in den USA vorgestellt worden, die Tiger und Löwen unter fragwürdigen Bedingungen züchten und halten. Im Mittelpunkt stand dabei der "Tiger King" Joe Exotic, der einen Mörder angeheuert haben soll, um die Tierschützerin Carole Baskin umzubringen. Exotic sitzt dafür mittlerweile im Gefängnis.

Carole Baskin wurde erst diese Woche vom Gericht der Zoo von Joe Exotic zugesprochen. Jeff Lowe muss diesen nun räumen und will einen neuen eröffnen.

(APA)