Schnellauswahl
Rezept

Koreanischer Gurkensalat

Gurkensalat
Gurkensalat(c) imago images/Shotshop (imago.studio via www.imago-images.de)
  • Drucken

Das Rezept, das sich bestimmt auch zu Steak gut macht, stammt aus dem neuen Kochbuch von Diana Henry.

Zutaten: 2 Freilandgurken, 2 EL Sojasauce, 4 EL Reisessig, je 1,5 EL Zucker und koreanisches Chilipulver, 6 Frühlingszwiebeln, fein gehackt, 2 TL Sesamöl, weiße oder schwarze Sesamsamen.

Zubereitung: Die Gurken in hauchdünne Scheiben schneiden. Einsalzen ist nicht nötig, wenn sie sofort verwendet werden. Sojasauce, Essig, Zucker und nach Belieben Chilipulver in einer Schüssel verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Gurken, Frühlingszwiebeln und gegebenenfalls Sesamöl untermischen und den Salat mit Sesamsamen bestreuen.

Garnierung:
Das Rezept, das sich bestimmt auch zu Steak gut macht, stammt aus dem neuen Kochbuch von Diana Henry (siehe Buchtipp).

Buchtipp von B. Bayrhammer

Von der Kunst, einen Pfirsich zu essen

Diana Henry, Ars Vivendi Verlag, 256 Seiten, 30 Euro

Diana Henry schreibt ein Kochbuch nach dem anderen. Im aktuellen stellt sie gleich Menüs zusammen, inspiriert von Frankreichreisen, Sommer oder Istanbul. Die Gerichte dürfen natürlich auch unabhängig auf den Tisch kommen: Da gibt es etwa Lauch in Vinaigrette, Lammkeule mit Zitronen und Kräutern oder die namensgebenden Pfirsiche in Moscato. Letztere sind ein Plädoyer dafür, dass gutes Essen nicht immer kompliziert sein muss. Stimmt!

 

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.06.2020)