Schnellauswahl
Interview

Herbert Houf: „Teamwork-Gedanke blieb zu sehr im Hintergrund“

Herbert Houf: Das Geld für die Beschäftigten muss schneller fließen.
Herbert Houf: Das Geld für die Beschäftigten muss schneller fließen.(c) Katharina F.-Roßboth
  • Drucken
  • Kommentieren

Herbert Houf, neuer Präsident der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, hätte sich mehr Dialog in der Krise gewünscht.

Die Presse: Die Opposition hat das Budget auch abseits des „In-Millionen“-Lapsus als falsch und unrealistisch kritisiert. Halten Sie es für seriös, könnten Sie als Wirtschaftsprüfer einen Bestätigungsvermerk darunter setzen?