Schnellauswahl
Hintergrund

Österreichs größtes Tennistalent

Lukas Neumayer holt aus: Der 17-jährige Salzburger schlug am Samstag in der Südstadt Routinier Jürgen Melzer.
Lukas Neumayer holt aus: Der 17-jährige Salzburger schlug am Samstag in der Südstadt Routinier Jürgen Melzer.GEPA pictures
  • Drucken
  • Kommentieren

Lukas Neumayer lässt dieser Tage bei den Austrian Pro Series aufhorchen. Künftig möchte der 17-Jährige in Barcelona oder in der Südstadt trainieren - bei Thiem-Macher Günter Bresnik.

Corona hat auch Lukas Neumayers Pläne über Bord geworfen. Eigentlich wollte der Salzburger dieses Jahr sämtliche Junioren-Grand-Slams bestreiten und seine ersten Erfahrungen bei den Profis sammeln. Gegenwärtig ist allerdings völlig offen, ob der Tenniszirkus 2020 überhaupt noch zurückkehrt.

Der Aufstieg des 17-Jährigen ist damit vorübergehend gestoppt, aufzuhalten soll er nicht sein. Neumayer ist Österreichs bester Jugendlicher, in der Juniorenweltrangliste wird er an Position 47 geführt. Die Tendenz war und ist steigend, bezüglich seines Potenzials sind sich Beobachter einig. Jürgen Melzer erklärte der „Presse“ erst am Freitag: „Er hat alle Möglichkeiten, um ein sehr guter Tennisspieler zu werden.“